Tag der offenen Tür 2018






Maifeuer 2018







Weihnachtsmarkt am 02.12.2017








                 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Vogelsdorf






Die Freiwillige Feuerwehr

 

Die Freiwillige Feuerwehr Vogelsdorf engagiert sich seit vielen Jahren sehr stark in unserem Ort und ist neben ihrem eigentlichen Zweck als Brandbekämpfer aus dem kulturellem Leben nicht mehr wegzudenken. Die traditionellen Veranstaltungen wie z.B. der  "Tag der offenen Tür" und der  Weihnachtsmarkt  werden gern von den Vogelsdorfern und ihren Gästen  besucht. Doch dazu später mehr.

 

 

 

Am 10. Juli 1875 wurde die Freiwillige Feuerwehr als Interessengemeinschaft der Bauern gegründet. Ziel war es, das Hab und Gut der Menschen besser vor Bränden zu schützen. Diese hatten auf Grund verschienener Ursachen, wie z.B strohgedeckte Häuser, offenes Feuer oder die engen Bebauung, oft verheerende Auswirkungen. Viele verloren ihren gesamten Besitz. Nach Gründung der Feuerwehr führte man die Nachtwache im Ort ein. Die Anfänge waren sehr bescheiden und doch eine erhebliche Verbesserung. Die Eimerkette wurde durch einen Wagen mit einer Handspritze ersetzt. Mit Muskelkraft sorgten 4-6 Kameraden dafür, dass das Löschwasser angesaugt und zum Brandherd transportiert wurde. Übungen und Päne für einen schnelleren Einsatz trugen Früchte. Nach und nach wurde aus den primitiven Anfängen die Feuerwehr von heute. Bessere Löschgeräte, später motorbetriebene Pumpen, die das Löschwasser aus dem Bachlauf zogen und schließlich Löschfahrzeuge mit Wasser an Bord gaben den Einwohnern Vogelsdorfs mehr Sicherheit.


 

 


1950 bauten die Kameraden in freiwilliger Arbeit einen Schlauchturm am jetzigen Standort der Feuerwehr. Nur durch Materialspenden der ortsansässigen Unternehmen und Landwirte war das in dieser schwirigen Zeit möglich. Zu DDR-Zeiten war die FF an mehreren Standorten untergebracht. U.a. war sie auf dem Hof des ehemaligen Kindergartens stationiert und der Einsatz, tagsüber durch einen Traktor des KfL und abens durch einen Traktor der LPG, gesichert. Am 22.02. 1963 wurde eine Frauengruppe der FF gegründet. Sie kümmerte sich um den vorbeugenden Brandschutz. Das Aufgabenfeld erweiterte sich ständig. Neben Brandbekämpfung, Brandschutz, Hilfe nach Unwettern kam nach der Wende der Einsatz bei Unfällen hinzu. Hierfür müssen die Kameraden ständig geschult werden, um mit dem dabei entstehendem Stress, angemessen fertig zu werden. In den Jahren 1989/90 wurde durch die Kameraden der FF in vielen freiwilligen, unentgeltlichen Stunden ein neues Feuerwehrgerätehaus errichtet und bezogen. Einzig die finanziellen Mittel stellte die Gemeinde. 2011 kam ein Anbau hinzu, um eine ordnungsgemäße Lagerung der notwendigen Ausrüstung und der Fahrzeuge zu gewährleisten.  Im Jahr 1995 beging man das 120-jährige Bestehen mit einer zweitägigen Festvität. 1998 wurde die neue Fahne der FF Vogelsdorfs mit einem feierlichen Akt geweiht. Zu diesem Anlass stellte man ein Tragkraftspritzenfahrzeug "TSF-W"  in Dienst. Am 27.08.2005 feierte die FF ihr 130-jähriges Bestehen mit vielen namhaften Gästen. Im Jahr 2013 legte man die Wehren Vogelsdorf, Pabstorf und Dedeleben zur Löschgruppe Huy III zusammen. Zum Ortswehrleiter wurde Frank Weber gewählt. Momentan hat die FF Vogelsdorf 16 aktive Mitglieder.


 

 

 

 

 

Seit 04.04.2011 gibt es nach mehrjähriger Pause wieder eine Jugendfeuerwehr in Vogelsdorf.  Mit 8 Mädchen und 4 Jungen konnte die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen aufgenommen werden. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung haben die Kinder viel Spaß bei Unternehmungen aller Art. So haben sich die jungen Leute bereit erklärt, das Osterfeuer in Zukunft regelmäßig zu veranstalten. Ein weiterer Höhepunkt des Jahres, auf den sich die Einwohner freuen können.

 

 

 

Wie bereits oben erwähnt, bereichert   die FF seit vielen Jahren das kultuelle Leben in Vogelsdorf. Neben den öffentlichen Feiern anlässlich ihrer Jubiläen, laden die Kameraden und Kameradinen der FF unter Leitung von Ortswehrleiter Frank Weber seit vielen Jahren zum "Tag der offenen Tür" und zum Weihnachtsmarkt ein. Eine liebgeworden Tradition, die zunemend auch auswärtige Besucher anzieht. Neben bunten Programmen für Alt und Jung, finden seit einigen Jahren Theateraufführungen statt. Sie entstanden auf Initiative von Frank Weber. Lieselotte Kassner und Cordula Lüddecke proben mit den Vogelsdorfer Kindern für das Weihnachtsmärchen und erschaffen jährlich neue Kulissen und Kostüme. Die Kinder begeistern mit ihrem Auftritt nicht nur die Erwachsenen, Eltern und Großeltern, sondern auch viele kleine Besucher. Die Erwachsenen treten mit ihrem Stück zum "Tag der offenen Tür" der FF auf. Es gibt viel zu lachen, aber auch Kritisches wird auf humorvolle Weise von Beatrice Schmidt aufgegriffen und von den Darstellern umgesetzt. Für die Technik und die Voraussetzungen sorgen die Kameraden und Kameradinnen. Die Bewirtung der Besucher erfolgt ebenfalls von den Mitgliedern der FF. Musik, Spiele für die Kinder, Geschenke vom Weihnachtsmann oder eine Rundfahrt im Feuerwehrauto oder mit der Eisenbahn von Heinz Meyer, runden die Veranstaltungen ab.




Cold Water Challenge der Freiwilligen Feuerwehr Vogelsdorf und Pabstorf